Optimaler Empfang - Informationen und Kontrollmöglichkeiten

Aus RMM-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Signalinformation-Anzeige der RelBox Avantgarde
Ein optimaler Empfang ist für die einwandfreie Funktion der ReelBox-Produkte Voraussetzung.

Um die Signalgüte zu kontrollieren, rufen Sie das Setup auf und wählen dort Systeminformationen und dann den Punkt Signalinformationen. Nun wird die Empfangsqualität des aktuellen Tuners angezeigt, wobei die relevanten Abkürzungen folgende Bedeutung haben:

Allgemeine Terminologie

Terminologie Femon.png


Detailbeschreibung einzelner Parameter

STR

(Signal-Stärke, von engl. STRength)
Die STR sollte zumindest 60% betragen, bei Werten unterhalb dieses Levels ist ein stabiler Empfang nicht mehr gewährleistet. Dieser Parameter wird direkt vom Sternverteiler des Hauses beeinflußt und kann in der Verstärkung durch den Kabelnetzanbieter beeinflusst werden (bei SAT-Empfang ist dies dann der Multischalter). Bei zu geringen Werten, überprüfen Sie entsprechend die Zuleitung und wenden sich ggf. an den Kabelnetzbetreiber (bzw. Hausverwaltung) um die Leistung erhöhen zu lassen.

SNR

(Signal Rauschabstand, von engl. Signal-to-Noise Ratio).
Das Signal-Rausch-Verhältnis (auch Störabstand a oder (Signal-)Rauschabstand aR, abgekürzt SRV oder S/R beziehungsweise SNR oder S/N von engl. signal-to-noise ratio) ist ein Maß für die technische Qualität eines Nutzsignals, das von einem Rauschsignal überlagert ist. Es ist definiert als das Verhältnis der mittleren Leistung des Nutzsignals zur mittleren Rauschleistung des Störsignals
Der SNR Wert ist normalerweise im ähnlichen Bereich wie der angezeigte STR Wert.
Weiterführender Link: SNR - Wiki

BER

(Anzahl behebbarer Fehler innerhalb des empfangenen Streams, engl. Bit Error Rate)
Dieser Wert wird durch eine 8-stellige Ziffer angezeigt, die im Idealfall '00000000' betragen sollte. Falls hier der Wert mehr als '000000xx' betragen sollte, ist der Empfang des Signals zu stark gestört um einen zuverlässigen und einwandfreien Empfang zu gewährleisten. Wenden Sie sich in diesem Fall an Ihren Kabelprovider (bzw. Hausverwaltung) und überprüfen Sie die Hausverkabelung auf Defekte.

UNC

(Anzahl nicht behebbarer Fehler innerhalb des empfangenen Streams, von engl. Uncorrectable Data Error)
Dieser Wert wird durch eine 8-stellige Ziffer angezeigt, die im Idealfall '00000000' betragen sollte. Falls hier der Wert mehr als '00000000' betragen sollte, ist der Empfang des Signals zu gestört um einen einwandfreien Empfang zu gewährleisten. Wenden Sie sich in diesem Fall an Ihren Sat-/Kabelprovider (bzw. Hausverwaltung) und überprüfen Sie die Hausverkabelung auf Defekte.

Tuneranzeige und -Bezeichnung

(Derzeit nur im Testing-Tree!) Siehe Screenshot oben rechts: Der aktuell verwendete Tuner kann in der unteren Box oben rechts abgelesen werden. In diesem Fall: Tuner 1.2: Tuner am Steckplatz 1.2 wird verwendet - Doppeltuner - oberer Tuner. Die Steckplatzbezeichnung ist auch abhängig von der Verwendung von Doppeltunern.

Beispiel: Verwendung von 3 Einzeltunern:

 Anzeige Signalinfo       Anzeige Systeminformationen    Physikalischer Steckplatz Mainboard
       1.1                       Tuner 1                         Steckplatz 1  - Erster Steckplatz vom Lüfter aus 
       2.1                       Tuner 2                         Steckplatz 2   
       3.1                       Tuner 3                         Steckplatz 3
       

Beispiel Verwendung von 3 Doppletunern:

 Anzeige Signalinfo       Anzeige Systeminformationen    Physikalischer Steckplatz Mainboard
       1.1                       Tuner 1                         Steckplatz 1 - Erster Steckplatz vom Lüfter aus 
       1.2                       Tuner 2                         Steckplatz 1 - Oberer Tuner des Doppeltuners 
       2.1                       Tuner 3                         Steckplatz 2 
       2.2                       Tuner 4                         Steckplatz 2 - Oberer Tuner des Doppeltuners
       3.1                       Tuner 5                         Steckplatz 3
       3.2                       Tuner 6                         Steckplatz 3 - Oberer Tuner des Doppeltuners

Für die ReelBox Lite gilt:

Um beide Tuner auf einwandfreie Funktion zu testen, können Sie diese innerhalb dieser Anzeige auch direkt umschalten. Sie erkennen dies, indem Sie die Tasten links/rechts (neben der OK Taste) verwenden, um die Tuner der Reihe nach durch zu schalten. Welcher Tuner im Moment aktiv ist, sehen Sie an der obersten Zeile, außen rechts am letzten Icon. Dies zeigt mit '#1','#2'...usw. den gerade aktiven Tuner an.


Danke an @Xtra