Recovery-/Factory Image wird nicht gestartet / Bootreihenfolge verstellt: Unterschied zwischen den Versionen

Aus RMM-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
 
(7 dazwischenliegende Versionen des gleichen Benutzers werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
'''............ unter Bearbeitung ............ unter Bearbeitung ............ unter Bearbeitung ............ unter Bearbeitung ............''' --[[Benutzer:Xtra|Xtra]] 12:07, 9. Dez. 2009 (UTC)
 
 
 
 
Manchmal kommt es vor, dass durch eine verstellte, sog. Bootreihenfolge ein
 
Manchmal kommt es vor, dass durch eine verstellte, sog. Bootreihenfolge ein
 
ansonsten korrekt erstelltes Recovery- oder Factory Image nicht gestartet wird und  
 
ansonsten korrekt erstelltes Recovery- oder Factory Image nicht gestartet wird und  
Zeile 10: Zeile 7:
 
das DVD-Laufwerk auf den eingelegten Datenträger zugreift, aber trotzdem
 
das DVD-Laufwerk auf den eingelegten Datenträger zugreift, aber trotzdem
 
nicht davon lädt.
 
nicht davon lädt.
 
  
 
Dabei wird nur sehr kurz (rund 10 Sekunden) auf das Laufwerk zugegriffen und  
 
Dabei wird nur sehr kurz (rund 10 Sekunden) auf das Laufwerk zugegriffen und  
 
im Anschluß wieder versucht von der Festplatte zu starten.
 
im Anschluß wieder versucht von der Festplatte zu starten.
 
  
 
Um besagte 'Bootreihenfolge' wieder korrekt zu konfigurieren, sind ein VGA
 
Um besagte 'Bootreihenfolge' wieder korrekt zu konfigurieren, sind ein VGA
Zeile 24: Zeile 19:
 
Bluetooth wird mangels Treiber zu diesem Zeitpunkt an dem wir auf das BIOS zugreiffen müssen
 
Bluetooth wird mangels Treiber zu diesem Zeitpunkt an dem wir auf das BIOS zugreiffen müssen
 
nicht unterstützt, diese Anbindung funktioniert erst, wenn das System gestartet wurde.
 
nicht unterstützt, diese Anbindung funktioniert erst, wenn das System gestartet wurde.
 
  
 
Im Grunde ist es exakt das selbe Vorgehen, als wenn man an seinem PC diese Bootreihenfolge ändern würde.
 
Im Grunde ist es exakt das selbe Vorgehen, als wenn man an seinem PC diese Bootreihenfolge ändern würde.
  
[[Datei:Imga0012.jpg]]
+
<TABLE BORDER=0 WIDTH="100%">
 +
<TR><TD WIDTH=650>Nun wird die ReelBox am Netzschalter eingeschaltet und sobald die ersten
 +
Meldungen (Abb.1) auf dem Monitor erscheinen die ENTF Taste auf der Tastatur gedrückt
 +
um in das BIOS des Motherboardes zu gelangen (Abb.2).</TD><TD WIDTH=160 ALLIGN=center>[[Datei:BIOS_wiki.jpg|thumb|150px|BIOS Status (Abb.1)]]</TD></TR>
 +
 
 +
<TR><TD WIDTH=650>Wenn die ENTF Taste zum korrekten Zeitpunkt betätigt wurde (ggf. mehrmals drücken),
 +
dann gelangt man auf diesen Bildschirm (Abb.2).
 +
</TD><TD WIDTH=160 ALLIGN=center>[[Datei:BIOS_1stScreen_wiki.jpg|thumb|150px|BIOS Eingang (Abb.2)]]</TD></TR>
 +
 
 +
<TR><TD WIDTH=650>Dort können Sie mittels der
 +
Pfeil-Tasten (rechts/links) auf der Tastatur navigieren (Abb.3)
 +
und das Topic 'Boot' auswählen.</TD><TD WIDTH=160 ALLIGN=center>[[Datei:BIOS_BootScreen_wiki.jpg|thumb|150px|BIOS Boot Screen (Abb.3)]]</TD></TR>
 +
 
 +
<TR><TD WIDTH=650>Nun mit den Pfeiltasten (hoch-runter) den Punkt 'Boot Device Priority' wählen (Abb.4)
 +
</TD><TD WIDTH=160 ALLIGN=center>[[Datei:BIOS_selectOption2_wiki.jpg|thumb|150px|BIOS Boot Device Priority (Abb.4)]]</TD></TR>
 +
 
 +
<TR><TD WIDTH=650>und mittels Enter/Return bestätigen, woraufhin man in den Settings des Menüs zur
 +
Bootreihenfolge gelangt. (Abb.5)
 +
</TD><TD WIDTH=160 ALLIGN=center>[[Datei:BIOS_wrongSettings.jpg|thumb|150px|BIOS wrong Boot Device Priority (Abb.5)]]</TD></TR>
 +
 
 +
<TR><TD WIDTH=650>Wie in (Abb.5) gezeigt, liegt die Festplatte vor dem DVD-Laufwerk - dies sollte aber umgekehrt sein.
 +
Entsprechend selektiert man das 1st Boot Device mit und drückt die Enter/Return Taste um einen Auswahlrequester zur Umstellung zu erhalten (Abb.6) und wählt dann für diese erste Boot-Position das DVD-LW aus und bestätigt die Auswahl mit Enter/Return.
 +
</TD><TD WIDTH=160 ALLIGN=center>[[Datei:BIOS_changeSettings.jpg|thumb|150px|BIOS change Settings (Abb.6)]]</TD></TR>
 +
 
 +
<TR><TD WIDTH=650>Nun sollte die Anzeige wie in (Abb.7) dargestellt aussehen, und sich das DVD-Laufwerk vor der Festplatte befinden.
 +
</TD><TD WIDTH=160 ALLIGN=center>[[Datei:BIOS_rightSettings.jpg|thumb|150px|BIOS correct Settings (Abb.7)]]</TD></TR>
 +
 
 +
<TR><TD WIDTH=650>Jetzt werden alle Änderungen durch drücken der F10 Taste und bestätigen von OK gespeichert (Abb.8) und das System startet automatisch neu.
 +
</TD><TD WIDTH=160 ALLIGN=center>[[Datei:BIOS_saveChanges_wiki.jpg|thumb|150px|BIOS save Settings (Abb.8)]]</TD></TR>
  
Nun wird die ReelBox am Netzschalter eingeschaltet und sobald die ersten
+
</TABLE>
Meldungen auf dem Monitor erscheinen die ENTF Taste auf der Tastatur gedrückt
+
um in das BIOS des Motherboardes zu gelangen.
+
  
 +
--[[Benutzer:Xtra|Xtra]] 16:22, 11. Dez. 2009 (UTC)
  
Dort können Sie mittels der
+
Layout mit TABLE
Pfeil-Tasten auf der Tastatur navigieren und die notwendige Bootreihenfolge
+
im Menü BOOT wiederherstellen (1. Device OPTIARC-DVD, 2. Device WD Festplatte).
+

Aktuelle Version vom 11. Dezember 2009, 19:54 Uhr

Manchmal kommt es vor, dass durch eine verstellte, sog. Bootreihenfolge ein ansonsten korrekt erstelltes Recovery- oder Factory Image nicht gestartet wird und dadurch die Betriebssystemsoftware nicht neu aufgespielt werden kann.


Das Verhalten stellt sich dann so dar, dass zwar, wie ind er Anleitung beschrieben, das DVD-Laufwerk auf den eingelegten Datenträger zugreift, aber trotzdem nicht davon lädt.

Dabei wird nur sehr kurz (rund 10 Sekunden) auf das Laufwerk zugegriffen und im Anschluß wieder versucht von der Festplatte zu starten.

Um besagte 'Bootreihenfolge' wieder korrekt zu konfigurieren, sind ein VGA Sichtgerät (Bei Series 2 entweder VGA oder DVI), wobei dies auch Ihr TV sein kann, sofern dieser entsprechende Eingänge anbietet - sowie eine angeschlossene Tastatur.

Die Tastatur sollte entweder per USB-Kabel, PS/2 oder USB-Dongle (2.4 GHz) angeschlossen werden.

Bluetooth wird mangels Treiber zu diesem Zeitpunkt an dem wir auf das BIOS zugreiffen müssen nicht unterstützt, diese Anbindung funktioniert erst, wenn das System gestartet wurde.

Im Grunde ist es exakt das selbe Vorgehen, als wenn man an seinem PC diese Bootreihenfolge ändern würde.

Nun wird die ReelBox am Netzschalter eingeschaltet und sobald die ersten

Meldungen (Abb.1) auf dem Monitor erscheinen die ENTF Taste auf der Tastatur gedrückt

um in das BIOS des Motherboardes zu gelangen (Abb.2).
BIOS Status (Abb.1)
Wenn die ENTF Taste zum korrekten Zeitpunkt betätigt wurde (ggf. mehrmals drücken),

dann gelangt man auf diesen Bildschirm (Abb.2).

BIOS Eingang (Abb.2)
Dort können Sie mittels der

Pfeil-Tasten (rechts/links) auf der Tastatur navigieren (Abb.3)

und das Topic 'Boot' auswählen.
BIOS Boot Screen (Abb.3)
Nun mit den Pfeiltasten (hoch-runter) den Punkt 'Boot Device Priority' wählen (Abb.4)
BIOS Boot Device Priority (Abb.4)
und mittels Enter/Return bestätigen, woraufhin man in den Settings des Menüs zur

Bootreihenfolge gelangt. (Abb.5)

BIOS wrong Boot Device Priority (Abb.5)
Wie in (Abb.5) gezeigt, liegt die Festplatte vor dem DVD-Laufwerk - dies sollte aber umgekehrt sein.

Entsprechend selektiert man das 1st Boot Device mit und drückt die Enter/Return Taste um einen Auswahlrequester zur Umstellung zu erhalten (Abb.6) und wählt dann für diese erste Boot-Position das DVD-LW aus und bestätigt die Auswahl mit Enter/Return.

BIOS change Settings (Abb.6)
Nun sollte die Anzeige wie in (Abb.7) dargestellt aussehen, und sich das DVD-Laufwerk vor der Festplatte befinden.
BIOS correct Settings (Abb.7)
Jetzt werden alle Änderungen durch drücken der F10 Taste und bestätigen von OK gespeichert (Abb.8) und das System startet automatisch neu.
BIOS save Settings (Abb.8)

--Xtra 16:22, 11. Dez. 2009 (UTC)

Layout mit TABLE